„Wenn ehemalige Stillmütter mit ihrem Erfahrungsschatz andere Stillende unterstützen und ihnen damit zu einer glücklichen Stillbeziehung verhelfen, sehe ich (m)eine Saat aufgehen, denn Stillschwierigkeiten basieren oftmals auf Unwissenheit, Ungeduld und Unverständnis. Bei den ersten Stillproblemen ist es ratsam, gelassen und zuversichtlich zu bleiben und sich baldmöglichst kompetente Beratung und Unterstützung zu suchen. Aufklärung, gute Vorbilder und Vertrauen in die von der Natur gegebenen Fähigkeiten einer Mutter sind die idealen Wegbereiter für eine stillfreundliche Gesellschaft.“

Mit diesen Worten verabschiedet sich Dora Schweitzer auf ihrer Homepage von ihren Beratungseltern. Ich finde ihre Worte beschreiben quasi auch perfekt die Intention hinter ihrem Buch „Stillen. Für glückliche Mütter und Babys – Ihr Stillberater für zu Hause.“, erstmals 2009, und inzwischen in dritter Auflage, erschienen im Trias-Verlag.

Über die Autorin:

Dora Schweitzer, geb. 1954, mit ihrer Familie im Saarland lebend, ist einigen Müttern bzw. StillberaterInnen vermutlich zumindest namentlich ein Begriff. Als selbst Mutter dreier gestillter, und inzwischen erwachsenen Söhnen, und über 20 Jahre AFS-Stillberaterinnentätigkeit hat sie sich, bis zu ihrem Rückzug in den verdienten Ruhestand 2017, in enger Kooperation mit Hebammen und medizinischem Fachpersonal viel Wissen und Erfahrung angeeignet, welches in ihrem Stillbuch zu Papier gebracht wurde.

Zum Buch von Dora Schweitzer:

Mit einem Umfang von 175 Seiten, aufgeteilt in fünf übersichtlich gestalteten Sektionen kommt das Buch in einer angenehmen, überschaubaren Informationsdosis:

  • Grundlagen / Vorbereitungen in der Schwangerschaft
  • Der Stillbeginn
  • Die ersten Wochen mit Baby
  • Übergang zur Beikost
  • Hilfe bei Stillproblemen

Jeder Abschnitt kann gut für sich alleine je nach Alter des Babys bzw. Frage gelesen werden, und geht so auch im vielleicht mal stressigen Alltag mit Baby „nebenbei“.  Dora bietet ihr umfangreiches Wissen in einer angenehmen, bildlichen und locker-flockigen, Mut machenden Sprache an, bleibt aber eher an der Oberfläche des Themas, ohne aber für eine erfolgreiche Stillbeziehung essentielle Informationen vorzuenthalten. Und gerade hier zeigt sich wie viel Erfahrung in der Stillberatung wert ist: Denn dort, wo Dora vermehrt in die Tiefe geht, handelt es sich um wirkliche Knackpunkte einer Stillbeziehung, die mit der richtigen, kurz und knackig auf den Punkt gebrachten Information leicht überwunden werden können!

Um einen optimalen Stillstart zu sichern, betont sie bereits eingangs, aber auch immer wieder zwischendurch den Wert der Stillvorbereitung in der Schwangerschaft. An dieser Stelle empfand ich erstmals auch die jedem Abschnitt beigefügten, von Dora in ihrer Stillberatungspraxis gesammelten, Erfahrungsberichte als sehr, sehr wertvoll: Sie bieten Einblicke in verschiedene Lebensrealitäten, von Fachkräften die trotz „theoretischem“ Vorwissen im ersten Moment mit Baby ebenso überwältigt waren bzw. von mancher Krankenhaus Maschinerie überrollt wurden, wie Mütter ohne Vorerfahrung oder der erfahrenen Mehrfach-Stillmama: Jede Stillbeziehung wird anders erlebt – und darf auch eine bunte Vielfalt an Möglichkeiten, Gestaltungsvarianten, in der Dauer sein! Von Mutter zu Mutter, von Baby zu Baby!

Viele gut aufbereitete Grafiken und Fotos helfen beim Verstehen der Grundlagen des Stillens: Stillpositionen, die korrekte Umsetzung der Brustmassage plus manuellen Entleerung, welche Positionen sich zum Zwillinge stillen eignet, etc..   Durch ergänzende, tolle und voller Fingerspitzengefühl ausgewählte Fotos wird ein sehr natürlich, „alltägliches“ Stillbild vermittelt- sie machen Freude aufs Stillen, statt wie aus einem perfektionistischem Instagram-Account ein unerreichbares Ideal darzustellen, welches eine Mutter unter Druck setzen könnte, zu zeigen!

Ist das Baby erst einmal da, und hat man sich daheim eingelebt, und dank der Tipps im Buch die ersten Stolperfallen vermieden, kann das Stillen in der Öffentlichkeit, wie auch ein paar Pfunde Zuviel, Sexualität oder ein älteres Geschwisterchen für eine Frau eine große Belastung darstellen, weshalb Dora Schweitzer dem Thema Familienleben im Buch einen großen Abschnitt widmet.

Das Thema Beikost wird nur kurz angerissen, Hauptinformationskern ist jedoch der ergänzende, nicht ersetzende, Stellenwert von Brei oder Baby Led Weaning, womit Dora einen sehr aktuellen Blick auf Beikost vertritt. In dem Kontext Entwöhnung von der Mutterbrust schildert ihr Kapitel zum Abstillen wertvolle Ansätze um einen temporären, z.B. krankheitsbedingten, Stillstreik von einem wirklichen Abstillen differenzieren zu können. Auch sehr wichtig und – als Fachwissen bei Ärzten auch nicht immer bekannt -, empfand ich an dieser Stelle ihren Hinweis auf Nebenwirkungen bzw. Wirkungsgebiet von Abstilltabletten, um auch als Mutter ggf. eine informierte Entscheidung treffen zu können.

Bei den Stillproblemen werden die klassischen Herausforderungen wie Milchstau, Brustentzündung, Stillhütchen, zu viel/zu wenig Milch, Saugverwirrung kurz erklärt und mit Ansätzen für die Therapie, u.a. auch mit Ideen aus der Homöopathie ergänzt, versehen.

Ich hätte mir persönlich beim Zungenbändchen noch etwas mehr Verweis auf die Möglichkeit eines, optisch nicht so deutlich erkennbaren, posterioren Zungenbändchens, erhofft und die Ergänzung, dass ein einfaches „in den Mund schauen“ leider oftmals keine valide Diagnostik ist, mit welcher unzweifelhaft ein Zungenbändchen ausgeschlossen werden kann. Denn leider wird mir hier zunehmend in der Stillberatung (und v.a. nach meiner Fortbildung zum Thema) das fehlende Fachwissen / Relevanz bei Ärzten u.a. bei der möglichen daraus resultierenden, unerkannten, Symptomatik bewusst, wodurch viele Mütter nach (teils mehrfacher) „unauffälliger“ Erstdiagnose ein wahres Still-Märtyrium erleben oder sich zum Abstillen gezwungen fühlen, bis fachlich in der korrekten Erkennung explizit geschultes Personal vielleicht zufällig doch  in der Zungenbeweglichkeit die versteckte Problematik der z.B. mangelnden Zunahme oder späteren Ernährungs-/Sprachprobleme erkennt!

Besondere Situationen wie Stillen von Frühgeborenen, nach Kaiserschnitt, Clusterfeeding, Abgewöhnung eines Stillhütchens, Stillen von Zwillingen, Tandemstillen, ebenso wie bei Medikamenteneinnahme, letzteres umfasst u.a. eine Liste stillverträglicher Medikamente für häufige Erkrankungen, schließen das Buch ab.

Sollten alle Stricke reißen ist dem Buch eine weiterführende Literatur- sowie Adressliste mit zahlreichen Kontaktstellen, angefangen von Verbänden für die Stillberatung, bis hin zu Ansprechpartner bei sehr speziellen Problemen, wie z.B. Behinderungen, Krankheiten, u.a. beigefügt.

Mein Fazit zum Buch „Stillen“ von Dora Schweitzer

Das Buch von Dora Schweitzer berührte mich sehr durch seine sehr gefühlsvolle Art voller persönlicher Noten der Autorin, wie auch der mit ihren Erfahrungen beitragenden Stillmütter. Ohne Angst zu machen, holt die Autorin  jede Mutter dort ab, wo sie steht und ermutigt sie, fürs Stillen zu kämpfen, aber erzwingt es nicht um jeden Preis – Baby wie auch Mutter dürfen in ihren Bedürfnissen für sich sprechen und sich tagtäglich aufs neue entscheiden!

Mir hat das Buch sehr gut gefallen – vom Wissensinput und Erfahrungswerten aus jahrzehntelanger Stillberaterinnentätigkeit ist es genau richtig dosiert um als Erst-Stillende die wichtigsten Eckdaten zum Thema zu kennen – und empfehle es gerne weiter!

 

Cover "Stillen" von Dora Schweitzer

Cover „Stillen“ von Dora Schweitzer (c) TRIAS Verlag

Details zum Buch: 

Dora Schweitzer: "Stillen. Für glückliche Mütter und Babys. Ihr Stillberater für zu Hause."
ISBN/EAN: 978-3-432-10057-9  
Sprache: Deutsch 
Umfang: Broschiert (KB), 176 Seiten, 21,8x 16,2 x 1,5 cm , 30 farbige Abbildungen
Preis: € 14,99 (D), € 15,50 (A)
Erschienen 14.6.2017 (3.Aufl.) im Trias Verlag

(Das Buch wurde mir vom Trias Verlag freundlicherweise für die Rezension zur Verfügung gestellt.)

Cookie-Einstellung

Diese Webseite verwendet Cookies - technischer Art, wie auch Tracking Cookies durch Google Analytics. Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) erhebt das Nutzungsverhalten auf dieser Webseite. Das hilft mir dabei, diese Website am Laufen zu halten und für dich interessante Beiträge zu veröffentlichen. Du kannst deine freiwillige Zustimmung (Opt-In) zum Tracking mit Google Analytics hier bestätigen. Ein Widerruf ist jederzeit über die Datenschutzerklärung möglich. Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müsst du eine aktive Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Okay, ich stimme zu!:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Ablehnen (nur technisch notwendige Cookies zulassen):
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück