Mutter-Kind-Schal LennyLamb

Känguru mit „Ocean Pearls“

Die letzten Tage durften wir von dem österreichischen Label Moment’s Handwoven das handgewebte Tuch „Ocean Pearls beurlauben. Da hier nun der Winter herrscht habe ich leider fast nur Indoor-Fotos für euch, im Freien blieb das schöne Tuch leider unter der Jacke versteckt!

Das Tuch misst 3,95 m auf 64 cm Breite. Ein perfektes Sz. 5 Tuch! Trotz Cottolinkette (in weiß-hellblau-helltürkis-rosa-pink-Nuancen) macht es der Schuß aus Pfefferminz-Tencel (in grün-blau-grau) wunderbar weich und seidig. Getragen wirkt das Tuch wie ein Kumult vieler Luftblasen im Wasser, kurzum ein perfekt gewählter Name.

Die Außenkanten sind nicht versäubert und schön gleichmäßige Webkanten. Die Enden sind gerade abgeschnitten und versäubert. Der Mittelpunkt ist mit einem Stoff-Markerl mit Logo an einer Seite gekennzeichnet.

Semi FWCC

Laut Herstellerin hat das Tuch ein Flächengewicht von 328 gr/m². Haptisch wirkt es jedoch viel feiner – hätte ich schätzen müssen hätte ich wohl unter 250 gr/m² geraten. Hier täuscht die Materialfeinheit ungemein über die reale Dichte hinweg!

 

Das Tuch im Praxistest:

Wir haben mit 9 kg-Baby getestet. Beim ersten Versuch in der Kreuztrage schmerzten mir durch das sehr dünne Material schnell die Schultern. Durch die Weichheit des Materials lässt essich zwar wunderbar straffen, das Tuch weist aber kaum Grip auf. Ich musste mit Ringfinish somit alle paar Minuten nachziehen, da die Kreuztrage sich selbst bei schlafendem Baby durch die Gehbewegung stetig lockerte. Etwas besser ging die Semi Wickelkreuztrage mit Schiebeknoten, doch erst das Känguru überzeugte mich dann von der Gewichtsbelastung bei dem feinen Tuch wirklich auch über länger. Im Double Hammock mit Schiebeknoten verteilte sich das Gewicht deutlich besser, aber so 100 Prozent überzeugt war ich mit schwerem Kind trotzdem noch nicht.

Moment's Handwoven

Mehrlagig in der Sheperd’s Carry

Unabhängig von der Bindeweise war es sehr leicht das Tuch zu straffen und die Bahnen gleiten ohne Grip wie Butter übereinander. Der normale Doppelknoten lockerte sich auch über Länger in keinster Weise, nur beim Schiebeknoten musste ich wegen dem mangelnden Grip immer wieder Nachstraffen.

Mein Fazit zu „Ocean Pearls“ von Moments HW:

Das Tuch ist ein traumhaftes, glänzendes Schätzchen mit einem atemberaubenden Blend. Farblich wie auch vom Bindeverhalten hat es mich an sich komplett überzeugt. Vom Nutzen sehe ich es jedoch vorrangig als Newborn Tuch bzw. als mehrlagig genutztes Tuch für eher leichte Traglinge. Ab 10 kg aufwärts würde ich persönlich zunehmend auf andere Materialien bzw. ein dickeres Tuch mit mehr Grip wechseln, um wirklich bequem tragen zu können.

Moment's Handwoven

Moment’s Handwoven mit Schiebeknoten

Wie immer ist dieser Eindruck bei Tüchern wie auch Tragehilfen aber mein subjektiver, manche Eltern tragen hier vielleicht problemlos noch über die Kleinkindzeit hinaus damit!

 

Ein herzliches Dankeschön an Daniela von Moments Handwovens, dass wir an der Urlaubsrunde teilnehmen durften!

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!