Aktuell wohnt Blomen Paul von Kaami Slings als Urlaubsgast bei uns. Als kürzlich ernannter Brand Ambassador für Kaami Slings darf ich ja momentan ganz viele Tücher von dem Hersteller durchprobieren – ein Luxus bei meinem ATTA Dasein, denn so halten sich die Tuchkäufe in Grenzen, wenn man regelmäßig Bindenachschub bekommt, um neues zu probieren!

Blomen Paul ist bereits das zweite Tuch im Blomen Design, welches ich testen durfte, und nach den Federn Àlvaro, Sommerblom sowie einem noch unbenannten Flora-Prototypen das vierte Tuch von Kaami Slings, welches hier vorbei schaute. Parallel können wir momentan auch Power of Love Jonas begutachten.

Über den Hersteller Kaami Slings

Kaami Slings ist ein norddeutscher Tragetuchhersteller, welcher von Krystyna Cordes, Juristin vom Beruf, gegründet wurde. Mit ihrer ersten Tochter veränderten sich ihre beruflichen un privaten Prioritäten und aus der eigenen Liebe zu Tragetüchern entstand schließlich Kaami Slings, dessen erste Kollektion im Frühjahr 2017 released wurde. Als Trageberaterin legt sie auf hochwertige, schicke Tücher, jedoch passend zum Alltag. Die Tragetücher werden in einer familiengeführten Weberei in Deutschland nach höchsten Standards mit viel Liebe zum Design hergestellt. Die verwebte Baumwolle wird kontrolliert biologisch angebaut (kbA), weitere verarbeitete Garne (z. B. Leinen) entstehen in nachhaltiger Produktion. Laut dem Hersteller kommen alle Tücher vorgewaschen zum Kunden und sind somit sofort einsetzbar.
Kaami Slings Tragetücher werden als RingSling bzw. Tuchlänge 3-8 in verschiedenen Gewebequalitäten produziert und sind via Draw auf der Facebook-Fanpage, Etsy oder ihrem Shop erhältlich. Für eine Sz. 6 müssen ca. 200 Euro kalkuliert werden.

Das Kaami Tragetuch Blomen Paul im Praxistest

Es handelt sich bei Paul um eine limitierte Auflage eines Prototypens (November 2017) mit einem Flächengewicht von ca. 300gr/m². Der Blend besteht aus 69% Baumwolle und 31% Leinen in einer Farbkombination aus weiß, dunkelgrün  und kräftigem hellblau in Triweave Webung. Das Design Blomen charakterisiert sich durch sein florales Rankenmotiv. Paul kommt als Sz. 6 mit ca. 4,9m auf 70 cm Breite. Die Tuchenden laufen in Schrägen aus, die Kanten sind gegengesetzt umgenäht, wodurch dank des Jaquardgewebes zwei farblich unterschiedliche Kanten bilden. Dies kann Bindeanfängern eine gewisse Hilfestellung beim Binden sein.

Das Tuch gehört unzweifelhaft zu den dickeren Kaami Slings Tüchern. Trotz des Leinenanteils ist es jedoch butterweich weichgekuschelt hier angekommen.

Wir banden im Testzeitraum vorrangig am Rücken, da mein Rücken momentan etwas beleidigt ist und mein Baby mit wohl inzwischen 12 Kilogramm auch nicht eben ein Leichtgewicht ist. Durch die Tucheigenschaft tat ich mir hier immer eher schwer, das Tuch wirklich ganz fest zu bekommen. Die Schwere des Stoffs machte die Tuchmenge nicht weniger.

Jetzt in der warmen Jahreszeit war es auch nicht unbedingt meine erste Wahl – die dickliche Qualität machte, speziell mehrlagig gebunden, was ich einfach bei einem aktiven Streckerkind aktuell bevorzuge, das Tragen zur Sauna. Für die kalte Jahreszeit ist es somit sicher eher passend, denn für sommerliche Temperaturen!

Pflege des Kaami Tragetuchs:

Blomen Paul ist bis zu 60°C in der Maschine mit Flüssigwaschmittel, ohne Weichmittel, waschbar und könnte auch im Schonprogramm bei niedriger Temperatur im Trockner getrocknet werden.

Fazit zum Blomen Paul von Kaami Slings

Obwohl die Farben mega sind und ich damit auch das Blomen Design immer mehr lieben begann, hat mich das Tuch persönlich nicht vollständig überzeugt. Für meine Bedürfnisse ist es einfach zu dick und schwer. Ein 100% optimales Bindeergebnis war, speziell am Rücken, kaum erzielbar, auf Kosten von Babys Rücken. Eine geläufige  „Nebenwirkung“ von zu dicken Tüchern, auch wenn sie das Brockengewicht wunderbar wegzuzaubern scheinen.

Für Personen, welche auf „brockentaugliche“ Tücher stehen kann es durchaus interessant sein, ich persönlich bevorzuge leichtere Tücher unter 300gr/m², um die Bindetechnik exakt umsetzen zu können. Insgesamt sehe ich das Tuch mehr als Toddlertuch, wenig geeignet ist es für Neugeborene oder kleine Babys.

Vielen Dank an Kaami Slings für das Vertrauen und die Testmöglichkeit!

Das Rankenmotiv ist Charakteristikum bei Blomen

Double Hammock mit Blomen Paul. Da das Tuch am Ende nicht für ein Finish reichte wurde mit dem Brustgurt der WrapMySol improvisiert.

Blomen Paul eignet sich auch blendend als Decke beim Powernap am Spielplatz…

Das Straffen des Rucksacks war mit Blomen Paul leider ein Kampf …

Kontakt

Ardetzenbergstr. 26

6800 Feldkirch

info@tragend-begleitet.at

+43 (0)699/18 18 85 27

Archives

Categories