Produktsortiment IZMI Baby

Das Produktsortiment von IZMI Baby umfasst den Baby & Toddler Carrier, Accessoires sowie ein elastisches Tragetuch

Ich habe euch letztens den IZMI Baby Carrier vorgestellt. Diese Trage gibt es auch als Toddler-Ausführung, der deutsche Distributor Advikids war so freundlich, mir auch von dieser Trage ein Muster zum Testen zuzusenden.

Die Toddlertrage passt ab ca. einer Kleidergr. 74, bis ca. 98, oder wie der Hersteller empfiehlt 8kg/9 Monate bis 27 kg. Mit Gr. 68/74 und knappen 10 kg war mein Baby jedoch noch etwas zu klein von der Stegbreite her, um optimal in der Trage zu sitzen.

Die Anlegeoptionen sind mit denen des Babycarriers ident: Vor dem Bauch, am Rücken sowie auf der Hüfte, wobei FrontFaceing im Unterschied zur Babysize nicht mehr angedacht ist.

In der Konstruktion hat es einige, deutlich positive Änderungen zur Babysize:

Der Hüftgurt

Auf der Hüfte mit Gr. 74/80

Im Unterschied zur Babysize ist der dreigeteilte Hüftgurt auf einer Länge von 50 cm leicht gepolstert und statt einem geraden Schnitt nach unten hin auf eine Breite von 13 cm leicht abgerundet. Er liegt durch die Form deutlich besser am Trägerkörper an, als der Babysize Carrier. Auch ist die Gewichtsverteilung deutlich angenehmer, selbst beim 15 kg Kind. Der Hüftgurt mit 5 cm breitem Stoffriemen und normaler Klickschnalle ist auf einen Bauchumfang von ca. 60 auf 130 cm erweiterbar. Die Enden der Bauchgurtriemen können mit einer Verkürzungsschlaufe zusammengerollt und fixiert werden. Eingeschlagen umnähte Riemenenden verhindern ein Herausrutschen aus der Schnalle.

Das 43cm hohe Rückenpaneel ist rechteckig zugeschnitten und verfügt mittig über zwei Abnäher um einen schönen Beutel zu gewährleisten. Seitlich sind mittels Kappnaht wie beim Babycarrier zwei Dreiecke als Stegerweiterung angebracht. In der kleinsten Einstellung werden sie einfach eingeklappt. Ein im Hüftgurt beidseitig versenkter Klettverschluss dient hier zur Fixierung. Über die kleinste Einstellung (ca. Gr. 74/80) hinaus können die Dreiecke theoretisch wie bei der Babysize stufenlos verstellt werden, da allerdings  die Breite der Dreiecke mit 8 cm dem Klettspielraum entsprechen,  ist die milimetergenaue Verstellbarkeit eher theoretisch denn praktisch gegeben, denn während der Steg bei der Babysize durchgängig ist, so ist er bei der Toddlervariante im mittigen Teil auf den 16 cm zwischen den beiden Abnähern zugenäht und nicht nützbar. In maximaler Breite passt der Steg etwa bei Kleidergröße  98 noch gut. Die Befestigungslösung, welche mit dem Babycarrier ident ist, ist auch bei der Toddlersize nicht optimal darauf ausgerichtet das Gewicht der Beine gut zu halten, war aber im tolerierbaren Bereich.

IZMI Toddler Carrier

An der Nackenkante fixierter Beutel für Handy, Geld & Co, sowie Kopfstütze.

Die Toddlersize verfügt im äußeren Nackenbereich über 4, statt nur 2 Druckknöpfe. Diese erlaubt es zusätzlich zur Kopfstütze noch einen kleinen Beutel für Accessoires zu befestigen, oder die extra erhältliche . Ich persönlich kann mich mit der Positionierung auf dem Rücken des Kindes nicht anfreunden, hier wäre mir der Beutel im Hüftbereich lieber. Dafür endet der Nackenbereich gerade – der Fortsatz des BabyCarriers fehlt an dieser Stelle, ist aber in dem Alter auch nicht mehr  notwendig.

Die Schulterträger entsprechen von den Maßen denen der Babysize. Statt in einen Stoffriemen gehen sie jedoch in einen normalen, schwarzen Gurtriemen über, wodurch das Straffen deutlich einfacher und besser von statten geht. Auch ein Herausrutschen der Träger ist durch die eingeschlagenen Endkante hier unmöglich. Leider wurde der Gurtriemen dann nicht auch am Übergang zum mittigen Rückenpaneel übernommen. Wie bei der Babysize wurde hier ein Stoffriemen gewählt, dessen Kantennaht nicht ausreichend dick ist, um ein potentielles Herausrutschen zu vermeiden.

Ein weiterer Gurtriemen an der Schulter im Übergang zum Rückenpaneel lässt eine zusätzliche Verkürzung des Trägers zu.

Der IZMI Toddler Carrier im Praxistest

IZMI Toddler Carrier

IZMI Toddlercarrier mit knapp 3jährigem Kleinkind überkreuzt getragen, mit IZMI Carrier Comfort Set-Nackenschutz kombiniert

Nach einiger Einarbeitung hatte ich für die überkreuzte Tragevariante die Abläufe zum Anlegen gut im Überblick: schwarzer Riemen recht knapp einstellen, Stoffriemen & Schulterriemen maximal öffnen. Mit Kind anlegen, wobei ich erst mit Kind am Bauch die Trägerschnallen schließe. Mittels der Stoffriemen justiere ich maximal nach. Optional kann die echt sehr enge Straffheit noch mit den Schulterriemen verbessert werden, hier empfand ich jedoch die ohnehin bereits durch die kurzen Stoffstreifen nicht 100% optimale Entlastung bzw. leichten Riemendruck im Rücken durch eine weitere Verkürzung binnen kurzer Zeit unbequem. Über eine überschaubare Dauer konnte ich meine 15 kg Kleinkind allerdings überraschend gut vor dem Bauch kuscheln.

An dieser Stelle sehr positiv ist auch die selbst bei 3jährigem noch bis zum Nacken reichende Kopfstütze, welche mein Kind als „Arme drin“-Kuschler sehr schätzte.

Beim normalen H-Tragen im Versuch mit Toddlerpuppe wäre ein Festziehen, bei als Voreinstellung maximaler Verengung der schwarzen Riemen (bei meiner Statur), über die Stoffriemen machbar, jedoch blieb die Puppe im oberen Rückenbereich dann komplett ungestützt. Über die Schulterriemen wäre hier eine Straffung möglich. Dabei verstärkte sich der Kantendruck im Innenbereich der Träger und ich merkte sofort wie Verspannungen als auch Schmerzen anklopften. Zuätzlich schnitt mich der Träger unangenehm unter der Achsel.

Beim Rückentragen – Ich hatte die Träger bereits maximal verengt, staturbedingt hätte es noch ein klein wenig enger sein dürfen – leitet der Hüftgurt das Gewicht angenehm ins Becken ab, trotzdem zog es mich im Schulterbereich nach hinten, speziell mit etwas bewegterem Kind, wodurch ich mich mit wachsender Dauer zu verkrampfen begann. Hier wäre mir bei 14 Kilogramm eine Polsterung lieber gewesen, für kurze Strecken reichen die ungepolsterten Träger des IZMI Baby Carriers aber durchaus aus.

Ein Hüfttragen probierten wir, war aber mit 3jährigem nicht mehr gut anwendbar, da das Kind in der Relation einfach zu schwer und groß war, um eine angenehme Positionierung zu erreichen. Mit kleinerem Baby bzw. Kleinkind wäre es aber eine durchaus mögliche Option.

Fazit zum IZMI Toddler Carrier:

IZMI Toddler Carrier am Rücken mit 3jährigem.

In der Aufmachung und Passbarkeit war und ist mir der Toddlercarrier von IZMI deutlich sympathischer als der IZMI Baby Carrier. Nichtsdestotrotz finden sich auch in diesem Modell noch ein paar Schwächen, welche es wert wären zu überarbeiten, um einen noch besseren Komfort und ein einfacheres Handling für unerfahrene Trageeltern zu ermöglichen. Trotzdem: mit der Toddlersize fühlten ich, wie auch meine „Testkaninchen“ zwecks weitere Meinungen sammeln, durch die Bank deutlich besser. Mit Kleinkind ist auch der Zug auf den Kinderrücken ein vernachlässigbarer Punkt, und  auch mein großer Sohn fühlte sich sehr wohl beim Testen.

Eine Überarbeitung des BabyCarriers mit der Hüftgurtpolsterung der Toddlersize wäre eine sehr wünschenswerte Verbesserung, da so die Babytrage noch bequemer im Bauchbereich aufliegen würde.

Die vom Hersteller angegebenen 27 kg als Passbarkeit bei der Toddlersize halte ich für überzogen und den sich darauf verlassenden Käufer irreführend, da eine Passbarkeit bis max. etwa 3 Jahre bzw. Gr. 98 vom Steg her wirklich gegeben wäre (je nach Größenwachstum), zu einem Zeitpunkt, an dem 27 kg altersmäßig in der Regel noch weit entfernt sind. Da leider die Seitenlaschen das Beingewicht nur eingeschränkt halten können, ist darüber hinaus eine allmähliche Haltung mit herabhängenden Beinen zu erwarten.

Für kurze Wege ist der IZMI Toddler durchwegs eine akzeptable Tragelösung für Kleinkinder, welche preislich (ca. 90 Euro) im Vergleich mit anderen Toddlerfullbuckletragen ohne Zweifel sehr attraktiv ist. Für lange Spaziergänge bzw. Wanderungen würde ich persönlich aber auf eine andere Lösung, z.B. eine Trage mit gepolsterten Trägern, zurückgreifen, da der Trägerkomfort leider auch bei dieser IZMI Trage nur eingeschränkt gewährleistet wird.

Ein Herzliches Dankeschön für Advikids für die Bereitstellung eines Vorführers!