Trage-Wörterbuch

Gerade wenn man sich mit dem Thema Tragen auseinandersetzt stößt man alsbald auf Begriffe, mit denen man nicht sofort etwas anfangen kann.

Aus diesem Grund möchte ich die wichtigsten Begriffe hier für euch erklären.

 

  • Draw: Möglichkeit, um im Highend-Bereich an ein Tuch/Tragehilfe zu kommen. Je nach Draw-Art muss sich der Kunde in ein Formular eintragen mit anschließender Verlosung (normaler Draw), so schnell als möglich kommentieren (Fast Draw), oder aber es wird „still“ vom Betreiber ausgelost (Silent Draw)
  • Retail: Neupreis/Einkaufspreis eines Tuchs oder einer Tragehilfe
  • Marktwert: kurz MW, ist der Preis, mit welchem ein Tuch beim Gebraucht-Verkauf gehandelt wird. Dieser Marktwert kann vorallem im Highend-Bereich deutlich über Retailwert liegen und ähnelt oftmals Aktienkursen.
  • Wrap-Conversion: Ein Tragetuch wird zu einer Tragehilfe umgenäht.
  • Ringsling: Tragehilfe für kurze Strecken. Tuchstück von 1,5-2,5 m, mit eingenähtem Ringpaar an einer Seite, durch die das Tuch zu einem Beutel drapiert und festgezogen wird.
  • Meitai: Tragehilfe mit Hüft- und Schultergurt zum Binden.
  • Half-Buckle: Tragehilfe mit Hüftgurt zum Verschließen mit Klick-Verschluss, und Schultergurt zum Binden.
  • Fullbuckle: Tragehilfe mit Hüft- und Schultergurt mit Klick-Verschluß
  • Onbag: Stofftasche zum Verstauen aller Utensilien, meist aus Tragetuchstoff. Das besondere am Onbag ist der zweigeteilte Schultergurt. Dieser wird durch Verknoten zu einer normalen Tasche gebunden, oder aber durch 2 Seitenlaschen auf den Schmalseiten der Tasche zum Rucksack umfunktioniert. Je nach Bindeweise kann so bequem getragen werden.
  • FS(OT)/FSO/FTO: „for sale (or trade)“, „for sale only“, „for trade only“
  • DISO: „Desperate in search of“
  • 1-8: Die Zahlen bezeichnen die Tuchlängen, 1 würde einem Ringsling (ca. 1,5-2m entsprechen), 2 ein Shorty usw. Die „Standardlängen“, mit denen man die meisten Bindeweisen gut binden kann, wären eine 4 und eine 6. Die untenstehenden Längen dienen als Orientierung, je nach Marke können die genauen Längenmaße um einige Zentimeter variieren, daher empfiehlt es sich beim Tuchkauf ggf. die genaue Länge zu erfragen.

2=ca 2,7 m, 3 = ca. 3,2 m, 4= ca. 3,7m, 5 = ca. 4,2 m, 6 = 4,7 m, 7 = 5,2m, 8= 5,7m

  • HW / Handwoven: Handgewebte Tragetücher. Normalerweise werden sie aufgrund ihrer Kosten/m um 100€ aufwärts in den Highendbereich gerechnet.
  • Custom: Tuch oder Tragehilfe in sehr limitierter/Einzelauflage des Designs nach Kundenwunsch.
  • Gruppentuch: um ein besonderes Tuch, z.B. passend zu einem Thema (Herr der Ringe, Harry Potter, Anime,…) zu bekommen, schließen sich Fans des Themas zu einer Gruppe zusammen, designen mit Profis das Muster und lassen es nachher auf Basis von Vorbestellungen von einer Tuchherstellerfirma weben.
  • Geburtstuch: Tuch, welches am Tag der Geburt eines Kindes, unabhängig von einem bestimmten Hersteller, released wurde. Viele Mütter möchten das Geburtstuch ihres Kindes ergattern, um es ihm später zu vererben.
  • Namenstuch: Tuch, welches vom Hersteller mit dem Namen des Kindes versehen wurde.
  • Give-Away: Verlosung eines Geschenks (Tuch/Accessoire) durch einen Hersteller, normalerweise an gewisse Aufgaben wie z.B. Facebookseite liken/Kommentieren/teilen gekoppelt
  • MW / machine woven: maschinengewebtes Tragetuch