Der Juni/Juli war für uns durch einen Umzug von Wien nach Vorarlberg geprägt – mit einem damals ca. 4 Monate
altem Kind ist das ja schon ein zeitintensives, mühsames Unterfangen. Dennoch ließ ich es mir nicht nehmen, den Start in meine Betätigung als Trageberaterin zu legen, indem ich am ClauWi-Grundkurs am 1. Juli-Wochenende in Bregenz teilnahm.

Inhalte Grundkurs (Quelle: ClauWi®)

ClauWi Logo

  • Grundlagen der Anatomie (Wirbelsäulen- und Hüftentwicklung von Säuglingen)

  • Praktisches Erarbeiten der Anatomischen Grundlagen in Form von Körperübungen

  • Physiologische und psychologische Aspekte des Tragens

  • Sicheres und kompetentes Beherrschen und Vermitteln verschiedener Bindeweisen mit dem Tragetuch vor dem Bauch und auf dem Rücken: Känguru, Wickelkreuztrage sowie die Rucksackbindeweise

  • Handhabung und Vermittlung des Tragens im RingSling auf der Hüfte und vor dem Bauch

  • Einführung in die BeraterInnentätigkeit

  • Konzepte für Beratungsgespräche und Informationsveranstaltungen

  • Kleine Gewebekunde

  • Grundlegende Informationen über Tragehilfen in Theorie und Praxis: Kennen, Einschätzen, Anlegen und Vermitteln verschiedener Tragehilfen vor dem Bauch (Mysol, Frl. Hübsch Mei Tai, Buzzidil, Manduca)

Das Wochenende war enormst intensiv und voll geballter Information, zugleich aber sehr spannend und aufschlussreich, und am letzten Tag ging jeder Teilnehmerin sprichwörtlich der letzte Knoten auf!

Und ab nun darf ich mich Trageberaterin nach ClauWi® nennen.

Anbei einige Bilder, mit Dank an (c) Isabelle Philipp (ClauWi®-Gebietsbetreuerin Vorarlberg, Trageberatung Vorarlberg) für die Nutzungsrechte!